Willst du wissen, wie deine Lebensmittel länger frisch bleiben und du länger etwas davon hast? Dann solltest du anfangen, sie richtig zu lagern und ein neues Ordnungssystem für den Kühlschrank einführen. Was muss wo in den Kühlschrank? Das und mehr erfährst du in diesem Blogbeitrag.

Kühlschrank ausräumen und gründlich reinigen

Die Fächer nass wischen, danach kann ein beliebiger Reiniger  oder auch Essig verwendet werden. Anschließend mit einem Tuch trocken wischen auch solltest du die Gummidichtung und die Griffe nicht vergessen. Der Kühlschrank sollte regelmäßig gereinigt werden, um eine Keimbildung zu vermeiden. Dies sollte alle min. alle vier Wochen geschehen, auch das Gefrierfach regelmäßig enteisen.

Aussortieren 

Alles mit einem abgelaufenem Verfallsdatum darf weg. Auch Lebensmittel, die keiner isst, können weg, da könnte man vielleicht Nachbarn oder Freunde fragen, ob das jemand gerne isst und haben möchte.

Richtig wieder einräumen

Oberste Ablage: 

Dies ist der mit am wärmste Bereich im Kühlschrank. Hier sollte Eingemachtes(Marmelade), offene Konserven wie Mais und auch zubereitete Essensreste stehen, am besten immer in  Lebensmittelbehältern* geschlossen aufbewahren.

 

Mittlere Ablage:

Ist gut geeignet für verschiedene Milchprodukte, wie Butter, Frischmilch, Sahne, Joghurt, etc. Auch für angebrochene Lebensmittel wie Wurst und Käse, die schnell aufgebraucht werden müssen.

Kühlschrank richtig einräumen neu sortieren Lebensmittel einräumen einlagern

Unterste Ablage (über dem Gemüsefach):

Hier ist es am kältesten. Hier kommen leicht verderbliche Lebensmittel rein, wie rohes Fleisch und Fisch. Am besten die Lebensmittel in geschlossenen Boxen* lagern.

Kühlschrank richtig einräumen neu sortieren Lebensmittel einräumen einlagern

Gemüsefach:

Hier wird, wie der Name es schon verrät Obst, Salate und Gemüse gelagert. Natürlich darf nicht alles an Obst und Gemüse in den Kühlschrank, welche Lebensmittel das sind, erfährst du weiter unten.

Kühlschranktür:

In der Tür herrschen eher mildere Temperaturen, diese Schwanken auch sehr durch öffnen und schließen. Hier können sehr gut Getränke, Eier, Soßen und Tuben gelagert werden. Butter sollte hier nur gelagert werden wenn, diese etwas weicher sein soll und dann am besten abgedeckt.

Tipp:

Am besten geöffnete Lebensmittel wie zum Beispiel Wurst und Käse in geschlosse Behälter geben, auch geöffnete Konserven umfüllen evtl. in Glasbehälter. So halten eure Lebensmittel länger und es entsteht kein Geruch im Kühlschrank. 

Ordnung in der Küche aufräumen sortieren organisieren richtig einräumen Kühlschrank ausmisten reinigen putzen

Lebensmittel die nicht in den Kühlschrank gehören:

  • Tomaten (verlieren schnell an Geschmack)
  • Kartoffeln (die Stärke verwandelt sich in Zucker und sie werden süß und mehlig, am besten trocken und dunkel lagern)
  • Zwiebeln und Knoblauch (verlieren an Geschmack, auch trocken lagern wie die Kartoffeln)
  • Honig (wird hart, Qualitätsverlust)
  • Brot (zu viel Feuchtigkeit, könnte Schimmeln)
  • Südfrüchte wie Avocado, Ananas oder Bananen (Kälteempfindlich, können so nicht nach reifen)
  • Gurken (verlieren an Wasser, werden schneller weich)
  • Zitronen (Kälteempfindlich, besser auf Zimmertemperatur lagern)

Wenn du dieses Ordnungssystem einführst und deinen Kühlschrank richtig einräumst, werden deine Lebensmittel länger frisch bleiben und du muss auch nicht so viel wegwerfen.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Durch deinen Einkauf über diesen Link, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht.