Momentan sind die meisten von uns zu Hause, warum nicht die Zeit sinnvoll nutzen und den Dreck des letzten Jahres endlich mal entfernen. Neues Jahr, neues Glück, starten wir doch in dieses hoffentlich bessere Jahr mit einer wundervoll geputzten und ordentlichen Wohnung.

Nutzen wir die Zeit effizient. Dafür habe ich eine 28 Tage Checkliste für den Februar vorbereitet, springen wir nun alle über unseren Schatten und fangen an, aufzuräumen und Ordnung zu schaffen. Natürlich ist diese Checkliste auch für jeden anderen Monat umsetzbar.

Nehmt diese Checkliste zur Hand und mit ein bisschen Zeit jeden Tag, schaffen wir den Frühjahrsputz ohne weitere Probleme. Außerdem fühlt sich das toll an, wenn man etwas abhacken kann und sieht, was man geschafft hat. Anschließend darf die Belohnung dafür natürlich nicht fehlen. Hier kommst du zur etwas ausführlichere Variante und die Kurzfassung als Checkliste zum Download.

Schlafzimmer

1. Unter dem Bett staubsaugen und durchwischen. Dreckige Wäsche, die rumliegt, direkt in den Wäschekorb* bringen.
 
2. Kleiderschrank ausmisten, dass heißt überlege dir, welche Teile du wirklich noch anziehst, welche dir noch gefallen oder dir noch passen. Auch kannst du deinen Kleiderschrank der Jahreszeit anpassen und anfangen, die Winterkleidung auszusortieren. Stelle dich somit auch mit deinem Kleiderschrank langsam auf Frühling um.
 
3. Bettwäsche waschen und das Bett neu beziehen. Vielleicht hast du auch eine passende Bettwäsche mit schönen hellen Farben, die jetzt perfekt zum Frühling passen würde.
4. Schminktisch aufräumen und abwischen. Sortiere dabei deine alte Schminke aus. Schaue nach dem Verfallsdatum oder überlege dir, ob die Farben noch zu deinem Stil oder zu deiner Hautfarbe passen. Auch ausgetrocknete Wimperntusche und zerbröselte Schminke können weg.
 
5. Schubladen ausräumen, abwischen und aussortieren. Falls nötig faltbare Schubladen Organizer* einsetzten.

Wohnzimmer

6. Couch und Polsterreinigung. Wische deine Ledercouch gründlich ab, auch in allen Ritzen, falls du eine Textilcouch hast, dann nutze einen Nasssauger, diesen kann man meist beim Drogeriemarkt dm ausleihen. Deine Polster werden es dir danken.
 
7. Gardinen waschen und Jalousien abstauben. Gardinen jedoch schonend waschen und nicht heißer als bei 30 Grad. Am besten die Gardinen direkt nach der Wäsche aufhängen und an der Stange trocknen lassen, das vermeidet Falten, sollten doch Falten entstanden sein, dann mit einem Steamer drüber gehen.
 
8. Lampen und Deckenleuchten Abstauben.

Küche

10. Schränke und Regale ausräumen, abstauben und reinigen. Dabei auch neu sortieren und nur die Küchenutensilien, die du wirklich benutzt, wieder einräumen.
 
11. Backofen und Herdplatte reinigen. Auch die Backbleche und den Grillrost säubern. Kleiner Tipp, ein Päckchen Backpulver mit drei Esslöffeln Wasser mischen. Diese anschließend auf die Verschmutzungen auftragen und ca. 30 Minuten einwirken lassen und danach mit einem feuchten Tuch abwischen. Das ist umweltschonend und effektiv. 
 
12. Mülleimer gründlich auswaschen und desinfizieren.
 
13. Spülmaschine reinigen. Erst mal die abnehmbaren Teile rausnehmen und unter fließendem Wasser säubern. Essensreste entfernen und die Gummidichtung abwischen. Anschließend mit Natron und Essig die Maschine einmal durchlaufen lassen.

14. Kühlschrank und Gefriertruhe ausräumen, auswischen und richtig wieder einsortieren. Abgelaufene Lebensmittel entsorgen und die Oberflächen der Ablagen desinfizieren.

Badezimmer

15. Toilette und Waschbecken reinigen und desinfizieren. 
 
16. Dusche beziehungsweise Badewanne auswischen. Die Duschwände und Fugen reinigen und Armaturen säubern.
 
17. Duschvorhang waschen. Plastikduschvorhänge sollten einen Tag lang in der Wanne oder einem Korb eingelegt werden und mit der Hand gewaschen werden. Dafür kann Allzweckreiniger verwendet werden.
 
18. Handtücher und Badematte waschen. Auch hier kannst du wieder mehr auf Frühlingsfarben wie helles Gelb, Grün oder allgemein Pastellfarben umsteigen, falls es passt und dir gefällt natürlich.
 
19. Schränke ausräumen, durchwischen und neu sortieren. Dabei drauf achten nicht benutzte Badeartikel, Lotionen oder Cremes, die ewig im Schrank stehen, aber nie genutzt werden zu entsorgen oder vielleicht zu verschenken.

Kinderzimmer/Büro

20. Spielzeug putzen und desinfizieren. Bei Kleinkindern Spielzeug abkochen. Auch könnt ihr Sachen, mit denen nicht mehr gespielt wird, weil eure Kinder aus dem Alter raus sind, auch Spenden und schafft somit auch mehr Raum zum Spielen.
 
21. Kinderbett neu beziehen. Unter dem Bett saugen und feucht wischen.
 
22. Schreibtisch aufräumen, sortieren und abwischen(Schreibtisch Organizer*). Elektrogeräte wie Tastatur und Bildschirm abstauben und mit einem feuchten Tuch abwischen. Auch der Papierkorb kann geleert und ausgewaschen werden.
 
23. Papierstapel in Ordner sortieren. Am besten richtest du dir Ablagen nach Fristen ein oder ein zu dir passendes Ablagesystem*. Briefe bearbeiten und Dokumente, die schon erledigt sind und nicht gebraucht werden können entsorgt werden.

24. Teppich falls vorhanden reinigen oder Boden feucht wischen. Bücher aussortieren, welche Bücher hast du schon gelesen oder die Kinder hatten ihren Spaß damit, diese können weg oder gespendet werden.

Flur/Eingangsbereich

25. Jacken und Schuhe neu organisieren. Auch hier können die dicken Wintermantel und die Boots weggepackt werden(Aufbewahrungsboxen findest du hier*). Schuhe können sauber gemacht und gepflegt werden. Fußmatte ausklopfen und reinigen.
 
26. Fenster putzen. Alle Glasflächen im Haus reinigen. Türen und Türrahmen abstauben, auch die Türklinken desinfizieren. Die Ecken an der Wand abstauben und von Spinnennetzen befreien.
 
27. Auto aufräumen und die Sitze absaugen. Anschließend durch die Waschanlage fahren oder selber von außen putzen. Dann wäre unser Auto Frühjahrsputz auch erledigt.
 
28. Garage aufräumen. Ausmisten, kaputte Werkzeuge können entsorgt werden. Der Boden sollte gekehrt werden oder evtl. gewischt.

Das war mein Leitfaden für den Frühjahrsputz im Februar. Diese Checkliste soll als Übersicht und Leitfaden dienen, du kannst natürlich auch mehrere Sachen an einem Tag erledigen wenn du die Zeit hast. Auch mit Kindern ist der Frühjahrsputz machbar wenn man jeden Tag sich etwas Zeit fürs putzen nimmt. Hier unten könnt ihr gerne meine Checkliste downloaden, ausdrucken und anfangen abzuhacken.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Durch deinen Einkauf über diesen Link, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht.